Banskia-Zapfen, Banksia-Kugeln, Teelichter und mehr aus Banksia (Australiana)
 Down-Under-Info.de
  Startseite Was? Wo? Wie? Zahlen und Fakten Bildergalerie Bücher Forum  
  Geschichte Politik Klima / Wetter Geographie Geologie Wirtschaft  
      Gesellschaft Flora Wissenschaftsnews    
  Links Gästebuch OZ! Australienwebring Promote Werbung Kontakt  
Politik:
Der Staat Australien
Staatsoberhaupt
Exekutive
Legeslative
Judikative
Wahlsystem
Wahlergebnisse
Politische Parteien
Politische Karte
Flaggen

Innenpolitik

Außenpolitik

Verteidigungspolitik

Politik

Der Staat Australien

Wahlsystem

In Australien wird nach dem single transferable vote-System (Präferenzwahlsystem) gewählt.
Das System der Präferenzwahl ist ein proportionales Personenwahlverfahren. Das Problem der unwirksamen Stimmen bei der reinen Mehrheitswahl wird bei diesem Wahlverfahren behoben und führt zu einer verhältnismäßig besseren Repräsentation aller abgegebenen Stimmen.
Während der Wahl wird von jedem Wähler eine Rangfolge aller Kandidaten erstellt. Nach dem Droop-Quote genannten Rechenverfahren wird die Stimmanzahl erechnet, die ein Kanidat benötig um gewählt zu sein. Die Wahlzettel werden gemäß der angegebenen Präferenzen abgearbeitet.
Folgende Schritte werden solange wiederholt, bis soviele Kandidaten wie zu wählen sind, gewählt sind, bzw. die Zahl der noch zu verteilenden Sitze gleich der Zahl der verbleibenden Kandidaten (die damit dann gewählt sind) ist:
Erreicht ein Kanidat die per Droop-Quote bestimmte Stimmenanzahl, so ist er gewählt. Die überschüssigen Stimmen der gewählten Kanidaten werden an die nächsten Präferenzen übertragen. Wenn kein Kanidat gewählt wurde, wird der Kanidat mit der geringsten Unterstützung gestrichen. Seine Stimmen werden an die nächsten Präferenzen übertragen.

Droop-Quote:
[Gesamtstimmenzahl / (Gesamtsitzzahl+1)] +1
Das Ergebnis dieser Rechnung wird abgerundet.

Wahlperiode

Drei Jahre nach dem ersten Zusammenkommen eines Bundesparlaments wird in Australien ein neues gewählt. Der Premierminister kann jedoch jederzeit den Generalgouverneur dazu auffordern Neuwahlen abzuhalten. So hat denn auch seit 1901 (Bildung der australischen Föderation) erst ein einziges Parlament die gesamte dreijährige Amtszeit überdauert. Im Durchschnitt werden nach zweieinhalb Jahren Neuwahlen angesetzt.

Wahlpflicht

In Australien herrscht Wahlpflicht. Die Wahlbeteiligung liegt daher über 90%. Nichtwähler haben aber nur geringe Folgen zu fürchten.

Geheime Wahlen

Die Wahlen sind, wie in demokratischen Staaten übliche, geheime Wahlen.
Die erste geheime Wahl in Australien fand 1855 in der damaligen Kolonie Victoria statt.

Frauenwahlrecht

Frauen haben in Australien das Wahlrecht.
Erstmals in Australien erlangten Frauen 1892 in der Kolonie Südaustralien das Wahlrecht.

Aboriginals

Seit 1962 haben auch die Aboriginals das Wahlrecht.


Links:
Australian Electoral Commission (Australische Wahlkommission) englischsprachige Seite

Top of the Page  
http://www.down-under-info.de/
Online seit: 09/2002
Impressum - Disclaimer - Haftungsausschluss
© 2002-2007 by M.W.
Kontakt: Webmaster
     
Valid HTML 4.01!   Valid CSS!  Browser-Info   No Flash! No Plugins!   Hand-Coded   No Software Patents!   Down Under Info Projekte  Pagerank erhoehen