Australiana wie Boomerangs, Bullroarers, Clapsticks und mehr
 Down-Under-Info.de
  Startseite Was? Wo? Wie? Zahlen und Fakten Bildergalerie Bücher Forum  
  Geschichte Politik Klima / Wetter Geographie Geologie Wirtschaft  
      Gesellschaft Flora Wissenschaftsnews    
  Links Gästebuch OZ! Australienwebring Promote Werbung Kontakt  
Politik:
Der Staat Australien

Innenpolitik

Außenpolitik
Beziehungen:
zu Neuseeland
zu Indonesien
zu Japan
zu Staaten im
asiatischen Raum
zur EU
zur USA

Verteidigungspolitik

Politik

Außenpolitik

Beziehungen zur EU

In der Gemeinsamen Erklärung von 1997 sind die wichtigsten Punkte der bilateralen Beziehungen zwischen Australien und der EU festgelegt. Beim letzten Außenministertreffen am 19.04.2002 waren u.a. die Verhandlungen zur Agenda von Doha und illegale Einwanderungen ein Schwerpunkt. Ein Problemthema in der europäisch-australischen Beziehung ist die Agrapolitik. Hier verfolgen beide Seiten durchaus gegensätzliche Ziele, Australien möchte besseren Zugang zu den europäischen Märkten, Europa hingegen m&ouch;chte die eigene Landwirtschaft schützen. Zumal Australien, nachdem in den 90er Jahren des letzten Jahrhunderts die asiatischen Märkte im Vordergrund standen, sich nun wieder verstärkt den nordamerikanischen und europäischen Märkte zuwendet.
In den letzten zehn Jahren war die EU der größte Handelspartner Australiens gefolgt von Japan und den USA. Das Handelsvolumen (Im- und Export) liegt bei rund 47 Mrd. AUS-Dollar. Die wichtigsten Exportgüter Australiens mit der EU sind Kohle, Wein und Wolle. Rund 12,5% der Exportgüter in die EU ist Kohle. Ein Drittel der gesamten Exportwolle und rund die Hälfte des gesamten Exportweins werden in die EU exportiert. Die EU exportiert im Gegenzug Waren im Wert von 31,4 Mrd. AUS-Dollar nach Australien. Beim Warenwert der Importgüter belegt die EU ebenfalls den ersten PLatz, gefolgt von den USA, den ASEAN-Ländern und Japan. Die wichtigsten europäischen Importwaren sind Arzneimittel, Kraftfahrzeuge, Maschinen, Flugzeugteile und Telekommunikationstechnologie.
Der wichtigste Handelspartner innerhalb der EU ist Großbritannien. Deutschland folgt mit ca. 20% des australisch-europäischen Handels. In den letzten zehn Jahren haben sich die Export von Deutschland nach Australien bei einer jährlichen Steigerungsrate von 7 bis 8% verdoppelt, so daß im Jahr 2003 Waren im Wert von 4,2 Mrd. AUS-Dollar nach Australien geliefert wurden. Dagegen stagniert der Export von Australien nach Deutschland im selben Zeitraum und erreicht 2003 einen Warenwert von 1,05 Mrd. AUS-Dollar. Deutschland liefert vor allem Kraftfahrzeuge und -teile, chemische, elektronische und pharmazeutische Produkte, Kunststoffe, Papier und Pappe sowie Spezialmaschinen.
Stand: 12.2004 - 01.2005

Top of the Page  
http://www.down-under-info.de/
Online seit: 09/2002
Impressum - Disclaimer - Haftungsausschluss
© 2002-2007 by M.W.
Kontakt: Webmaster
     
Valid HTML 4.01!   Valid CSS!  Browser-Info   No Flash! No Plugins!   Hand-Coded   No Software Patents!   Down Under Info Projekte  Pagerank erhoehen