Opale, Opalschmuck, Rohopale, Opalnüsse aus Australien (australia)
 Down-Under-Info.de
  Startseite Was? Wo? Wie? Zahlen und Fakten Bildergalerie Bücher Forum  
  Geschichte Politik Klima / Wetter Geographie Geologie Wirtschaft  
      Gesellschaft Flora Wissenschaftsnews    
  Links Gästebuch OZ! Australienwebring Promote Werbung Kontakt  
Politik:
Der Staat Australien

Innenpolitik

Außenpolitik
Beziehungen:
zu Neuseeland
zu Indonesien
zu Japan
zu Staaten im
asiatischen Raum
zur EU
zur USA

Verteidigungspolitik

Politik

Außenpolitik

Beziehungen zu Staaten im asiatischen Raum

Wichtige Haupthandelspartner in der Region sind bei den Ausfuhren neben Japan, Indonesien und Neuseeland die Volkrepublik China, die Republik Korea, Singapur, Taiwan, Malaysia und Thailand.
Unabhängig von multilateralen Bemühungen, den Handel zu liberalisieren, verfolgt Australien das Ziel mit wichtigen Handelspartner der Region bilaterale Freihandelsabkommen zu unterzeichnen. Am 17.02.2003 wurde mit Singapur und am 05.07.2004 mit Thailand ein Freihandelsabkommen abgeschlossen. Beide Abkommen sind inzwischen in Kraft getreten. Ein Freihandelsabkommen mit Malaysia wird in Erwägung gezogen.
China ist einer wichtigsten Handelspartner Australiens in der Region. Im Rahmen des Besuchs des chinesischen Präsidenten Hu Jintao im Oktober 2003 wurde ein Rahmenabkommen über die wirtschaftliche Zusammenarbeit vereinbart. Eine Machbarkeitsstudie soll bis März 2005 die Möglichkeit eines Freihandelsabkommens prüfen.
Enge politischen und wirtschaftlichen Beziehungen pflegen Australien und Papua-Neuguinea, das bis 1975 von Australien regiert wurde. Fast die Hälfte der bilateralen Entwicklungshälfte Australiens geht an den nördlichen Nachbarn. Der Friedensprozess auf der zu Papua-Neuguinea gehörenden Insel Bougainville wird von Australien aktiv unterstützt. Australische Firmen zählen im Rohstoffsektor (Erdö, Erdgas, Bunt- und Edelmetalle) zu den wichtigsten Investoren. Mit Besorgnis werden zunehmende Probleme zur Kenntnis genommen. So breitet sich in Papua-Neuguinea die Korruption aus, die innere Sicherheit nimmt ab und die Wirtschaftsleistung nimmt ab. Im Juli 2004 wurde daher ein Vertrag zur engeren Zusammenarbeit von Australien und Papua-Neuguinea unterzeichnet. Im Rahmen dieses Vertrags werden australischen Polizisten sowie Justiz- und Finanzexperten nach Papua-Neuguinea entsendet. Des weiteren werden australische Offiziere in den Streitkräften Papua-Neuguineas eingesetzt.
Das personelle Engagement auf Papua-Neuguinea ist Teil der neuen Außenpolitik Australiens im Südpazifik. Seit Mitte 2003 greift Australien im Südpazifik aktiv und entschlossen bei krisenhaften Entwicklungen ein. Die Entwicklungshilfe wird nur noch Staaten mit sogenannter "good governance" gewährt und ist zum Teil an den Einsatz von australischer Polizei und von Experten vor Ort gekoppelt. Auf diese Weise wurde erstmalig in einem Nachbarstaat (den Salomonen) die Sicherheit und Ordnung wiederhergestellt. Der Einsatz auf den Salomonen im Rahmen der "kooperativen Intervention" begann im Juni 2003 und wurde als voller Erfolg gewertet.

Top of the Page  
http://www.down-under-info.de/
Online seit: 09/2002
Impressum - Disclaimer - Haftungsausschluss
© 2002-2007 by M.W.
Kontakt: Webmaster
     
Valid HTML 4.01!   Valid CSS!  Browser-Info   No Flash! No Plugins!   Hand-Coded   No Software Patents!   Down Under Info Projekte  Pagerank erhoehen