Australiana wie Boomerangs, Bullroarers, Clapsticks und mehr
 Down-Under-Info.de
  Startseite Was? Wo? Wie? Zahlen und Fakten Bildergalerie Bücher Forum  
  Geschichte Politik Klima / Wetter Geographie Geologie Wirtschaft  
      Gesellschaft Flora Wissenschaftsnews    
  Links Gästebuch OZ! Australienwebring Promote Werbung Kontakt  
Gesellschaft:
Bevölkerung
Bildungswesen
Gesundheitswesen

Gesellschaft

Gesundheitswesen

Die gesetzliche Krankenversicherung ist unter dem Namen Medicare bekannt und erhebt einen Beitrag von 1,5% des steuerpflichtigen Einkommens der Berechtigten. Wer kein Einkommen hat oder von Arbeitslosengeld oder Staatsrente lebt, erhält freie Mitgliedschaft.
Dadurch, daß die Leistungen unabhängig vom entrichteten Satz sind, ist eine weitgehende soziale Gerechtigkeit im Gesundheitswesen gewährleistet.
Medicare zahlt 85% der Kosten für medizinische Leistungen, wobei ein festgelegter Gebührensatz der Berechnung zugrunde leigt. Krankenhausbehandlungen werden voll übernommen, sofern sie durch von Medicare zugelassene Ärzte erbracht werden. Die verbleibenden Beträge müssen bis zu einer Höhe von 253 AU$ jährlich vom Patienten oder der gemeinsam versicherten Familie selber bezahlt werden. Wird dieser Betrag überschritten, brauchen normalerweise keine weiteren Eigenleistungen erbracht werden.
Eine Behandlung durch nicht zugelassene Ärzte wird nur zu 75% erstattet. Für die restlichen 25% oder auch für Kosten, die Medicare generell nicht übernimmt, kann eine Privatversicherung abgeschlossen werden. Eine derartige Zusatzversicherung ist ratsam, da Medicare z.B. nicht für Zahnbehandlungen (außer Operationen im Krankenhaus) und Zahnersatz sowie für Brillen aufkommt.
Verschreibungspflichtige Medikamente werden vom Staat subventioniert und kosten üblicherweise nicht mehr als 16,80 AU$. Wer 600 AU$ für Medikamente im Jahr ausgegeben hat, zahlt nur noch 2,70 AU$ für jedes weitere Mittel.
Gesundheitsberatungsstellen des Staates wie die Familienplanungsstelle werden von der Bundesregierung unterstützt und sind kostenlos.
Eine australische Besonderheit stellt der "Royal Flying Doctor Service" dar. Er wurde 1928 von Reverend John Flynn gegründet, um entlegene Gebiete ärztlich zu versorgen. In der Anfangszeit betreuten nur zwei Ärzte per Flugzeug das Northern Territory und Western Australia. Heute operiert diese gemeinnützige Organisation mit 33 Flugzeugen von 14 Basen aus und versorgt die außerhalb der ballungsgebiete liegenden Regionen des ganzen Kontinents. Den größten Anteil der Patienten stellen die Aborigines.

Top of the Page  
http://www.down-under-info.de/
Online seit: 09/2002
Impressum - Disclaimer - Haftungsausschluss
© 2002-2007 by M.W.
Kontakt: Webmaster
     
Valid HTML 4.01!   Valid CSS!  Browser-Info   No Flash! No Plugins!   Hand-Coded   No Software Patents!   Down Under Info Projekte  Pagerank erhoehen